Mein Fazit

Was ich unterwegs entdeckte.

Da wandere ich also einmal durchs ganze Land, und mein Befund ist dieser: Die Schweiz ist schon verdammt schön! Natürlich ist das keine Überraschung. Andererseits eben doch.

Denn ich lief ja einfach durch die Schweiz. Durch mir nicht oder weniger bekannte Gegenden. Ich folgte keiner «Top 10»-Liste, ich suchte nicht die Postkarten-Schweiz, ein paar Mal wollte ich sogar mutmasslich Hässliches näher betrachten. Aber jede einzelne Etappe war zum grössten Teil pittoresk, empfehlenswert und löst bei mir schöne Erinnerungen aus.

Darum habe ich diese Erkenntnis gewonnen: Eigentlich kann man einfach los! Man muss in diesem Land nicht gross Routen suchen und Wanderbücher nach Empfehlungen durchblättern. Denn unterwegs trifft man ganz von selbst auf das Schöne.

Meine Statistik
20 Tagesetappen · 447 Kilometer · 13'840 Höhenmeter bergauf · 14'183 Höhenmeter bergab · Höchster Punkt: 2745 M.ü.M (beim Sellapass) · Tiefster Punkt: 193 M.ü.M. (am Lago Maggiore) · 7 besuchte Kantone: Schaffhausen, Thurgau, St. Gallen, Schwyz, Uri, Graubünden, Tessin · 3 besuchte Länder: Schweiz, Deutschland, Italien

Die Etappen meiner Wanderung durch die Schweiz

Das Fazit: So war meine Wanderung durch die Schweiz