Mein Jurahöhenweg

Etappe 13: Vallorbe - Le Pont

Endlich wieder auf der Krete.

So hab ich mir das nicht vorgestellt! Ich keuche und huste den Berg hoch! Nur 13 Kilometer lang ist die heutige Etappe, aber auch sie will verdient sein: Der erste Teil bis zur Alp La Mâche dünkt mich ungeheuer steil und anstrengend — und ich brauche länger als geplant.

Auch danach gehts weiter hoch, aber angenem auf einem Bergrücken. Und das erste Mal seit langem macht der «Chemin des crêtes du Jura» seinem Namen wieder alle Ehre: Ich laufe auf einer Krete, und bei der gehts zumindest nach Nordwesten hin schwindelerregend tief runter. Herrlich!

Die letzten paar Meter vor dem Dent de Vaulion sind dann aber wieder so steil, dass ich fast auf allen Vieren hochkraxeln muss. Dafür werde ich auf dem flachen Gipfel mit einer herrlichen Rundsicht belohnt. So sehe ich nicht bloss den Lac de Joux, sondern auch den Lac Brenet, von dem ich bislang gar nichts wusste. Noch mehr beeindruckt mich aber dies: Trotz dunstigem Wetter kann ich den Genfersee ausmachen. Ich nähere mich meinem Ziel!

Der Abstieg ist wenig spektakulär, am eindrücklichsten ist vielleicht noch der Gang durch die Moorlandschaft von Sagne-Vuagnard. Dann aber öffnet sich die Kulisse, und ich stehe am Lac de Joux. Er ist grösser als gedacht und strahlt eine beruhigende Ruhe aus. Ich freue mich schon auf die nächste Etappe, wenn ich ihm entlanglaufen darf.

Gallerie: Bilder dieser Wanderung

Übersichtskarte
  • 30.08.2013
  • 13 km
  • ↑471m ↓540m
  • Karte